mélancolie

Tuesday, July 23, 2013

»Es reicht nicht aus, die Auffassung zu vertreten, dass es kein vordiskursives ›biologisches Geschlecht‹ gibt, das den festen Bezugspunkt darstellt, von dem aus oder mit Bezug auf den die kulturelle Konstruktion des sozialen Geschlechts vor sich geht. Mit der Behauptung, das biologische Geschlecht sei bereits durch die Geschlechtsidentität kulturell konstruiert, ist längst nicht erklärt, wie die ›Materialität‹ des biologischen Geschlechts zwangsweise erzeugt wird. Von welchen Zwängen werden Körper als ›sexuierte‹ Körper materialisiert, und wie haben wir die ›Materie‹ des biologischen Geschlechts und die von Körpern allgemein als ständig wiederholte und gewaltsame Eingrenzung der kulturellen Intelligibilität zu verstehen? Welchen Körpern wird Gewicht beigemessen – und warum?« – Judith Butler in »Körper von Gewicht«

No comments:

Post a Comment

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++