mélancolie

Monday, September 5, 2011

samstag, dreizenter august zweitausendelf bis donnerstag achtzehnter august zweitausendelf

samstag, dreizehnter august zweitausendelfsonntag, vierzehnter august zweitausendelfmontag, fünfzehnter august zweitausendelfdienstag, sechzehnter august zweitausendelfmittwoch, siebzehnter august zweitausendelf
donnerstag, achtzehnter august zweitausendelf

11 comments:

  1. oh, ddas ist eine gute idee.

    ReplyDelete
  2. gefällt mir auch, also die idee. V.a. mit dem Spiegel.
    Normaler Weise find ich leute, die z.B. in den Spiegel fotografierte Profilbilder haben, echt bescheuert. Aber das als Reihe find ich irgendwie cool. Fotos und Spiegel (oder eben spiegelnde Oberflächen) sind ja das einzige, über das wir uns selbst sehen können. Und beides dann in einem Portraitkonzept zu verwenden, find ich echt gut. Naja, weiß jetzt nicht, ob das deine Gedanken dazu sind, aber ist ja auch nicht so wichtig, das ist eben das, was ich darin sehe.

    ReplyDelete
  3. die tasche ist unglaublich. du auch

    ReplyDelete
  4. schade, dass die fotos schon wieder so eine schlechte qualität haben. das rauschen vor allem...
    aber ansonsten gut, endlich mal nacheinander und zusammen.

    ReplyDelete
  5. Disturbing, the beauty of your heavy eyelids, they tell stories. your narcissism is the only way to relate to oneself as an artist, so please keep going, The comment above about the images’ noise is funny, though.
    I assume the way they look is fully intentional.

    ReplyDelete
  6. loulou, sag mir; wieso kein blog mehr?

    ReplyDelete
  7. das erste bild hat es mir wirklich angetan, und ich finde gerade das rauschen macht deinen stil und deine bilder so unbeschreiblich gut.

    ReplyDelete
  8. todesengel, schöpfend und zerstörend.

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++