mélancolie

Sunday, July 3, 2011

„ich werde niemals den anspruch haben, ein abgott der menge zu werden. die menge liebt den, der sie amüsiert und ihr dient. aber um sie zu unterhalten, muß man sie lieben. ich liebe niemanden, am allerwenigsten die menge.“

aus pitigrillis kokain.

8 comments:

  1. ziemlich einleuchtend und gut.

    ReplyDelete
  2. die weiße Fee sie singt und lacht...

    ReplyDelete
  3. Hey, das Buch ist auch schon lange auf meiner Amazonwunschliste, seitdem ich mal gelesen hab, dass Meese das Bühnenbild dafür gemacht hat. Kannst dus denn empfehlen?

    ReplyDelete
  4. bitte? meese hat das bühnenbild zu dem theaterstück von kokain gemacht? das alles höre ich zum ersten mal.
    ja lies mal, wenn du das zitat okay findest.
    als feministin könnte man sich durchaus schon aufregen, aber da könnte man sich ja durchaus immer aufregen.

    ReplyDelete
  5. habe mir das buch in einem antiquitätenladen gekauft. aber da ich ohnehin nicht pro feminismus bin, wird das schon gehen, nicht?

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++