mélancolie

Saturday, March 12, 2011

/crybunny - japans sonne./




/crybunny - japans sonne./
samstag, zwölfter märz zweitausendelf
damals, da wusste sie nicht, dass es so kommen würde.
dreistundenoderähnlich.
nurdiesachlicheform - aufgehobene reste.

http://500203

differenzierung von aktuellen geschehnissen auf jede erdenkliche art und weise.
zufällige vielleicht-überschneidungen - zusammenhanglos.

.

24 comments:

  1. Dass du das Thema in deine routinierte Kunstform reinpresst (sowie mir das hier vorkommt), finde ich unangemessen.

    ReplyDelete
  2. natascha, das ist mir erst nach dem ich es geschrieben habe aufgefallen, aber soll auch gar nicht thema sein. ich finde es schade, dass du immer nur "kritisch" sein kannst, das kommt mir einwenig verbittert vor.

    ReplyDelete
  3. "routinierte kunstform", du tust mir damit nichts ;-)
    ps: du kennst ja auch private hintergründe nicht, demnach wird man sein gegenüber sowieso niemals verstehen.

    ReplyDelete
  4. seriously. i can't believe you're using a nuclear disaster like the one happening in japan at the very moment to portray your pseudo lolita self in such a cry baby way. do you even know what is happening outside your alice in wonderland world? this is serious. this is about the life of hundreds of thousands of people, not even including those who have not been born yet. and this definitely isn't about you for once. so stop this endless depiction of narcissism and start getting real for once.

    ReplyDelete
  5. Die Fotos sind megaschön! Dein Blog ist eh zuckersüß liebes. :)
    BIG LOVE.

    XX,
    _________________
    ChristinaKey.blogspot.com
    _________________

    ReplyDelete
  6. Ich bin auch oft positiv kritisch. Das ich hier viel negativ kritisiere hat nichts mit Verbitterung zu tun, ich finde es einfach schade, dass du trotz deines riesigen Potenzials immer und immer wieder wiederholst.
    Ich will dir damit auch nichts "tun". Ich bilde mir eine Meinung und schreibe sie hierhin. Das ist ja bei fast jedem Kommentar so.
    Du sagst doch, dass du Kunst machst; der Betrachter weiß da niemals den Hintergrund.

    Aber gut ist doch dein Edit jetzt, das erklärt ja dann-

    ReplyDelete
  7. feine geste-japans sonne klingt auch sehr angenehm-sehr velockend

    ReplyDelete
  8. anfangs war ich positiv überrascht von deinem blog!
    doch fehlt mir irgendwie abwechslung:
    ich sehe immer wieder die gleichen bilder; wiederholungen.
    das einzige was mich regelmäßig auf diesen blog treibt, sind deine zeichnungen.die sind erfrischend anders.
    du kannst sicher super fotgrafieren. geh doch mal aus deinem schneckenhaus raus un setze anderes in szene als nur dich.
    du musst doch über anderes reflektierne als über dich selbst, das beweisen doch text und zeichnungen.

    ReplyDelete
  9. ja, du bist dran.
    Aber lass dir Zeit, es eilt nicht.

    ReplyDelete
  10. I absolutely love your pictures!

    ReplyDelete
  11. die bilder gefallen mir sehr gut. was in japan passiert ist unfassbar, es kommt mir vor, als wäre das alles nur ein böser traum.

    ReplyDelete
  12. japan im titel zusammen mit cry geht nicht, auch wenns nicht mit absicht passiert ist, JETZT geht es nicht mehr

    die bilder sind schön wie immer.
    aber eben auch - wie immer

    ReplyDelete
  13. wiederholungsanschuldigungen finde ich nicht berechtigt, da oft neues, wirklich neues.
    außerdem: ich produziere nicht damit jemand konsumiert und zufrieden ist.

    ReplyDelete
  14. wunderschön, und zwar immer individuell schön und nicht wiederholend schön. bitte noch hunderttausende fotos davon, sie sind ausdrucksstark genug und es ist einfach kunst. gut.

    ReplyDelete
  15. nico, natürlich geht das. das wort "japan" sollte doch trotzallem auch neutral verwendet werden dürfen. genauso wie "usa", "ägypten" oder "irak".
    denn es gibt nicht nur die gegenwart sondern auch die zukunft und die vergangenheit und sicher noch ganz viel von dem wir nicht wissen.

    ReplyDelete
  16. Was gibt es denn neues?
    Ich sehe das genau andersrum; du gibst den Lesern das, was sie schön finden; neues wird ausprobiert aber nicht weiterverfolgt, wenn die Resonanz schwindet.
    Und es geht auch nicht darum, ob du produzierst, um irgendwen zu befriedigen oder nur, weil es aus dir selbst kommt. Du produzierst eben nur; du reflektierst nicht über das, was du tust. Das ist mir auch aufgefallen, als du hier warst, ich habe mich kaum getraut, dich zu kritisieren - aber selbst die kleinste Kritik (sowie meine Kritik hier) wurde von dir abgeblockt, du bist gar nicht bereit, diese anzunehmen und zu reflektieren, obwohl sie ja weder böse gemeint ist noch nur beleidigend etc. ist. Das finde ich echt schade.

    ReplyDelete
  17. "du gibst den Lesern das, was sie schön finden; neues wird ausprobiert aber nicht weiterverfolgt, wenn die Resonanz schwindet."

    tut mir leid natascha, aber so ein blödsinn.
    wenn du dieses bild haben willst ist das deine sache, denn ich werde nicht versuchen irgendwen von meiner meinung zu überzeugen.

    "Du produzierst eben nur; du reflektierst nicht über das, was du tust."

    mir zu unterstellen ich würde stupide produzieren ohne zu reflektieren finde ich einfach eine frechheit, da hört es sich bei mir wirklich auf.

    und dann zu meinen, ich würde nicht reflektieren, weil ich nicht auf deine art von kritik einsteige finde ich einwenig undurchdacht, um es nicht unreflektiert zu nennen ;-)

    ps: nur weil du menschen gerne reizt/provozierst heißt das nicht, dass du bei allen eine gewünschte reaktion hervorrufst.
    pps: falls es doch eine gewünsche reaktion sein sollte: herzlichen glückwunsch.

    ReplyDelete
  18. nein im ernst, ich finde so etwas unpassend (-hier).
    wenn du etwas diskutieren möchtest, schreibe mir eine e-mail.

    ReplyDelete
  19. Ich reize oder provoziere dich nicht. Ich bin kritisch, manchmal negativ, manchmal positiv. Wieder: schade, dass du mir da immer wieder Provokation unterstellst.
    Und wieso nicht hier? Unter deiner Kunst wäre das doch genau der richtige Ort.

    ReplyDelete
  20. mhm, ich glaube einfach, das wir kommunikationsprobleme haben. du verstehst mich nicht und ich verstehe dich nicht.
    aber, das:"Du produzierst eben nur; du reflektierst nicht über das, was du tust."
    finde ich einfach unhöflich und nicht gerechtfertig und ja, das empfinde ich als provozierend.

    ReplyDelete
  21. love it ! Your just too pretty

    ReplyDelete
  22. hun, may I ask what you do for a living, are you student? professional photographer? artist? I am just curious as to what you do on a daily basis.

    I keep saying this but you are easily my favourite blog. I used one of your works for an assignment example of single line drawing - an untitled of a girls face and of some bunnies you did a while back. I referenced you of course. You are such an inspiration to my learning on design and aesthetics x

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++