mélancolie

Sunday, February 20, 2011

1. sequenz /sommer/



///

traumsequenzen und liebestöter

1. sequenz

/sommer/

die arme über den kopf, an den ohren, ellenbogen nach außen, hände überkreuz.
sie lässt sich nach rechts fallen, bis ihre haarspitzen die hüften berühren.
es knackst.
die rippen der rechten seite.
sie möchte sich spiegeln und links zu rechts machen.
die katze miaut.
es ist dunkel, ist kalt.
die zunge ist rau – die der katze.
die zunge klebt fest – die der katze – an ihrer.
ihr wird schlecht.
losgerissen spuckt sie katzenzungen, braunen, die aus schokolade, die oma immer mitgebracht hat.
autobus fahren, immer die gleiche strecke. die vergangenheit hat einen gelb-braun stich, wie alte bananen, ihr wird übel.
den fensterplatz nehmen und rausschauen.
die strecke wird zu einzelnen farbstrichen die latent vorbeiziehen. die fenster haben patina – das zu dem muster ihrer sommershorts passt. sie hat welche mit blumen – auf ausgewaschenen jeansstoff, die besten bis jetzt.
der sommer schmeckt einbisschen alt, schmeckt dennoch unglaublich aufregend – salzig.
dieses jahr mag sie wassereis nicht so gerne, sie isst hot dogs.
manchmal, wenn sie rad fahrt, sieht sie ein stück pizza, dreieck, am boden liegen, mit der tomatensoßenseite zur erde – so möchte sie einmal sterben.
übelübelübel war das alles – nicht.
nach der nacht mit der katze hat sie dutzende rote kratzer am rücken – damit wird sie angeben, auf dem schulhof.
sie umfasst ihre handgelenke die rot/blau/grün/grau/violett sind. vor allem violett – und grün.
hrün, hrün, hrün, sagt sie und wickelt bänder darum.
sie findet es schön sich selbst zu spüren. sie streicht sich sanft über den arm.
auch über der linken augenbraue hat sie einen kratzer.
sie fühlt sich wie ein unterlegener boxer und würde beinahe beschließen umzufallen, sich die knie blutig zu schlagen um entgültig verwundet zu sein…
katzenzungen auf katzenfell, soviel geht in ordnung.

„kind du hast gut geschmeckt“
sie spielt den bösen wolf im roten cape.

21 comments:

  1. Ich hätte jetzt auch gerne sommer...

    http://joaennasblog.blogspot.com

    ReplyDelete
  2. I love your photos, its so full of atmosphere! So soft... Do you use an analog camera?
    <3

    ReplyDelete
  3. was würde ich jetzt nur alles dafür tun um sommer zu haben, auch diese art von sommer. egal, hauptsache irgendwie.

    ReplyDelete
  4. der text.

    ...


    ich koennt ihn noch hundertmal lesen.

    ReplyDelete
  5. love your hair and makeup in these pics!!!

    so cute.

    polkadotsky0.blogspot.com

    ReplyDelete
  6. du bist so wünderschön echt.


    http://gatherallsouls.blogspot.com/

    ReplyDelete
  7. you get lovelier each time i see you x

    ReplyDelete
  8. Der Text gefällt mir, v.a. das mit der Katze und den Kratzern auf dem Rücken. Da fällt mir grade auf: Katze - Kratzer, haha.

    Die Bilder sind wunderschön, das finde übrigens nicht nur ich... (wenn du verstehst^^)

    ReplyDelete
  9. hallo sappho

    http://farm4.static.flickr.com/3364/3229665745_01b2d22a51.jpg

    ReplyDelete
  10. I don't understand a word of what you are writing, but you are so very enchanting and beautiful.

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++