mélancolie

Tuesday, March 9, 2010

momentaufnahme no°1

momentaufnahme no°1
///
die farbe des himmels war in ein undefinierbares graublau getaucht.
ihre haut überzogen vor ekel.
kalt war ihr.
weil mir übel ist, ja weil mir übel ist, deshalb komme ich nicht mit.
haare bewegten sich rhythmisch über das weiß des gespannten lakens.
kalte finger borten sich in die graue strumpfhose, zerrten an ihr bis zum äußersten, kurz bevor sie riss ließen die finger ab.
sie wälzte sich durch das bett. das hellblau der decke gab ihr etwas wärme, die brauchte sie auch dringend.
sie lag schon monate hier, ihre knochen drückten sich extrem durch die haut, es gefiel ihr nicht mehr. sie lag da und tat nichts, außer sich zu winden, geschichten zu spinnen, zu vergessen und zu erinnern aber nicht zu essen.
es war so real gewesen, das hatte es an sich, die realität ist meist viel surrealer als es die träume sind, deshalb sind sie so gefährlich.
sie wurde durch zwei kleine aber kräftige hände aus dem schlaf gerissen.
du, haila, wir müssen los. komm, aufstehen, oder willst du alles verpassen?!
die hände zerrten, ließen ab und zerrten erneut.
das beste kommt zum schluss.
haila schälte sich aus den schichten der träume heraus. es war mühsam, wie das pellen von frühstückseiern. eier mochte sie sowieso nicht. die vorstellung hühnerembryons zu essen, oder etwas in der art, kam ihr krank vor. sie kannte sich nicht aus mit biologie, aber eier mochte sie dennoch nicht.
ihre haut überzog sich mit erneut mit ekel bei diesem gedankengang.
haila beeil dich, schlafen kannst du immer noch wenn du tot bist!
haila huschte ins bad, zog ihr altes, liebstes spitzenkleid in creme an, suchte noch die weißen ballerinas und war fertig.
sie biss so lang auf ihre unterlippe, bis diese zu bluten begann. das brauchte sie jetzt, ihr war übel, blutende lippen waren da genau das richtige.
sahne wurde zu erdbeeren.
rote herzen wären nicht schlecht.
der rote cardigan würde es auch tun.
alles war anders, ihre beine übersät mit blauen flecken, aber bleich, nur ganz wenig gebräunt vom sommer der draußen vor sich ging.
die sonne war hervorgekommen, sie drang bis auf die dielen durch. ein lichtfleck auf ihrem kopf. die (eigen)dynamik der haare veränderte sich.

36 comments:

  1. one: beautiful as always

    two: what happened to your hands?

    ReplyDelete

  2. ich werde dir morgen nochmal eine e-mail schicken.
    ich hoffe, es klappt diesmal..

    ReplyDelete
  3. Although I can't understand the text, I just wanted to say I think your blog is beautiful.

    www.abiihilton.blogspot.com

    ReplyDelete
  4. speechless beauty.
    i wish i knew this language.

    i admire the harmony these different patterns create together. i'm sure some wouldn't guess it looked so fine, but in reality most of things appear prettier than we'd think.

    ReplyDelete
  5. I alwaays really enjoy your photos, there really calm and lovely!

    ReplyDelete
  6. Wundervoll:)
    Ich liebe den Cardigan.

    ReplyDelete
  7. Love this outfit. Different patterns onto one.

    ReplyDelete
  8. soren,
    my skin was ways to dry because of the long and cold winter so it dehisce (don't knof if it is the right word...)

    ReplyDelete
  9. my god your pictures are so amazing sometimes....


    x

    ReplyDelete
  10. You do layering so well. The mix of patterns and textures is simply amazing :)

    ReplyDelete
  11. Tolle Bilder und wunderschöner Cardi! Ich liebe deinen Mut die verschiedenen Muster zu kombinieren. Gelungen!

    ReplyDelete
  12. unglaublich. wie immer.

    <3
    I

    ReplyDelete
  13. Ich mag den Text, vor allem den Anfang. Aber irgendwie ist er auch ein bisschen anders als Texte von dir sonst, mehr erzählerisch irgendwie. Aber das finde ich durchaus gut.

    ReplyDelete
  14. sehr schöner cardigan
    texte sind auch gut!

    ReplyDelete
  15. sehr schön geschrieben .. :)

    ReplyDelete
  16. love your scarf and cardi! your poor poor hands, i hope they get better soon xx

    ReplyDelete
  17. Well your outfit and styling is perfecton as usual. Love it! The nice hand details makes it very rehab chic*

    ReplyDelete
  18. Hey,
    ich wollt dir nur Bescheid geben, dass ich meine Blogadresse geändert habe.

    http://Fashion-Chain.Blogspot.com

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
  19. love that sweater and scarf!!!

    xx

    fall in love with a shooting star...
    http://youareashootingstar.blogspot.com/

    ReplyDelete
  20. ich mag deinen blog auch.
    aber das bild mit deinen händen darauf lässt jeden SOFORT darauf schließen, dass du einen suizidversuch hinter dir hast. wenn dem nicht so sei>hör auf solche bilder ins netz zu stellen :)

    LOVE

    ReplyDelete
  21. anonymous,
    in den kommentaren habe ich schon geschrieben das meine haupt so trocken war das sie aufgesprungen ist...
    der winter ist zu lange...

    ReplyDelete
  22. your blog is tupendous and by that I mean stupendous.
    if you feel the urge you are welcome to visit my blog,
    but ONLY if you feel the urge
    x
    x
    x
    bijouandruby.blogspot.com

    ReplyDelete
  23. you have such a great style and your blog is very inspirig!

    ReplyDelete
  24. oh gott der cardigan ist unglaublich schön

    ReplyDelete
  25. awesome pics! love your blog.
    thanks for posting a comment back! <3
    -x-

    ReplyDelete
  26. dein blog und vor allem deine ilustartionen sind wundebar.
    einer meine lieblingsblogs!
    allerliebst

    ReplyDelete
  27. ach gottchen ^^ der schal ist doch mal wunderbar. ich liebe schals :)
    lg

    ReplyDelete
  28. ich hasse diese kommentare.
    es ist so als würde da ein pferd geschlagen, und sie stehen darum herum und sagten "welch ein glänzendes fell!".

    ReplyDelete
  29. dieser cardigan is wirklich wunderschön. woher kommt der denn, wenn man fragen darf?

    ReplyDelete
  30. love your outfit!!!
    dominique-ernest.blogspot.com
    xx

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++