mélancolie

Monday, February 1, 2010

the moon as blue as ice is cold but cozy the cat meow to...



///
"plump!" fiel sie herab. norden, osten, süden, boden.
tote eulen klammern klamm an kiefernästen.
hängend hell in plump rose, hüllenloses weiß, prinzessen ganz umgekehrt, umgestülpte röcke.
haare lose kiefernäste, tannenzapfen nahe auch,
hörne nagend laufen bei, näster bauend purpur, der schrei.
nisten, leben, kinder geben, wohnen, fressen, wenig essen.
utopisches feld. baum, wald, kopf, haar.
blonde dünne neu sortiert, kätzchenkrallen laufen nach, vögelhörner auf der suche nach dem selbst.
apfelkerne nackter frauen "wollen wir näster bauen?" körbe voller kitten, krallen, keine köter, hörner, eulen, vögel halb legatisch, kopf- und käferlos.
diese süßlich liebe utopie, geschaffen von ihr, fallender engel, mädchen im baum.
"wir lieben dich. wir werden dich immer lieben."
entwicklungsstufen, gedankenfetzen werden worte, wahrheit, wolf, wood.
"wood wood" schreibt das glück.
wir haben uns.

(impressionen während "harry potter und der orden des phönix".)

7 comments:

  1. Ich mag das sehr. Diese schönene Worte und es liest sich wie in einer Hetz, irgendwie, dieser Rhythmus, das gefällt mir.

    ReplyDelete
  2. einer meiner allerallerlallerliebsten.

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++