mélancolie

Sunday, January 24, 2010

Minzbonbons in triefenden Mädchenmündern mit deutlichem Pfirsichglanz und Saum aus weißem Samt, der Übergang zur feuchten Watte war fließend.

///
Es war an einem ungewöhnlich kalten Wintertag, als Mädchen in rose die Grüne brachten.
Die samten roten Vorhänge wurden zur Seite gezogen, das erstarrte Weiß war verschwunden, nur noch fliegendes Grün mit puderfarbenen Polka Dots, Flügel im reinsten Weiß.
Ein kompensierter Lichtstrahl ließ es, das Haar blond, leuchten.
Es funkelte wie Sterne auf dem eisblauen Himmelszelt, bei Tag.
Löwen mit eingeflochtenen Blumen in den kross gebackenen Stullen-Mähnen, vor Glück glucksende Babys zur Seite ihrer ebenmäßigen Väter.
Knabenhafte Lichtgestalten in den schönsten Kleidern, es waren die Mädchen deren güldenes Haar wie Sterne überbacken mit Puderzucker leuchteten.
Bare Sohlen überzogen das staubige Grün bis zur Unendlichkeit des kompensierten Glücks in Gestalt des Lichtstrahls, ewiges Symbol für Leben.
Die gebündelte Vollkommenheit des Glücks.
Worte die den Frühling beschreiben/beschrieben.

AUGUST
Das Grün schwand, weggespülte Schwanenfedern gebündelt wie getrimmter Schnee. „In Japan gibt es alles in Dosen liebe Lolita, auch dich würden sie in Dosen zwängen wollen.“ Seine Augen gefasst mit tiefen Furchen blickten halb lethargisch gen Berge… „Ich stelle mir immer vor wie die Berge in Japan wohl riechen…“ sagte er.
„Japanische Berge sind überdimensionale Panettone mit dem Duft der Lotusblüte,“ antwortete sie, in lauten Gedanken.
Die Blicke verloren sich in der Spröde des Augusts, nur Schlaf konnte sie noch erretten.

DEZEMBER/JANUAR
Sie hörten Nico and the Velvet Underground. Sie war geboren zur falschen Zeit. „Ich bin sie nicht, diese Generation. Viel mehr sehe ich mich barfuß, gehüllt in die zarte Unschuld aus Seide über saftige Wiesen im Jahr 1968 laufen…“
Er glaubt es ihr. „Wir fahren aufs Land, Lolita meine Liebe. Unser Glück ist größer als die Trauer Warhols, denn Minzbonbons sind grün.“
Minzbonbons in triefenden Mädchenmündern mit deutlichem Pfirsichglanz und Saum aus weißem Samt, der Übergang zur feuchten Watte war fließend.
Lasziv hauchten sie in die schier unbegrenzt scheinende Freiheit umhüllt mit klirrendem Pelz.

19 comments:

  1. mein güte. ganz ganz toll.
    was ist das?

    ReplyDelete
  2. danke euch beiden.
    a... das ist eine kurze kurzgeschichte von mir.
    das thema war eine fantasiegeschichte die mit dem satzt 'es war an einem ungewöhnlich kalten wintertag, als..' beginnen sollte.

    ReplyDelete
  3. Ich habe die Mail eben noch einmal verschickt. Ich hatte sie ursprünglich am 23.Dezember geschrieben.

    Ich mag den Text, auch wenn ich lügen würde, wenn ich sage, dass ich es begriffen habe. Oder komplett begriffen habe.

    ReplyDelete
  4. wow. wie gesagt, das ist wirklich gut geworden. respekt.

    das freut mich, dass mein blog dir ebenso gefällt, wie mir deiner.

    ReplyDelete
  5. Wow, als ich das gelesen habe! Keine Worte!

    ReplyDelete
  6. echt krass wie schön du schreiben kannst

    ReplyDelete
  7. Liebe a.!
    Ich hoffe dir/euch geht es besser!
    Das Cape ist von Cubus. Kennst du Cubus?
    <3

    ReplyDelete
  8. hi, i'm passing on some coolness. because you're cool:

    http://ohfactory.blogspot.com/2010/01/hi.html

    pass it on to your favourite blogs. xox

    ReplyDelete
  9. whoops, i sent you a html, silly me.

    the award's on my blog. xox

    ReplyDelete
  10. you rock, you lovely girl. thank you for your comment, made my day :)

    xo

    ReplyDelete
  11. Der Text ist toll und auch die anderen...
    Du schreibst genau wie ich es liebe zu lesen und deine Bilder sind auch genial! Ein richtiges Gesamtkunstwerk dein Blog.
    alles liebe

    ReplyDelete
  12. haha, DU bist genial! ich liebe deinen blog und deine zeichnungen. so wunderbar verträumt.

    ReplyDelete
  13. i'm sorry sorry sorry
    momentan 1.schreibfaul 2. keine zeit 3.....tut es mir leid
    du kreigst bald ne mail am wochenende
    da nehm ich mal aus zeit vom durch die weltgeschichte rennen
    mit liebsten aller liebsten grüßen
    k

    ReplyDelete
  14. Q&A: http://vioislostinfashion.blogspot.com/2010/01/who-are-you.html

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++