mélancolie

Monday, January 11, 2010

hoch hinaus, in welt und all, sterne streifen ruppig, strähnen fallen schnuppig in die welt wie puppig...


innerlich erbricht es sich im rausch der bunten farben
so wolltest dus doch haben,
so wolltest dus doch haben.
unten ist es nicht so schwer, schweben tun die beine,
auch die seine,
auch die seine,
so schweben sie die beine
hoch hinaus, in welt und all, sterne streifen ruppig,
schnuppen kitzeln zähen leicht,
lachen tun sie nur zur zeit.
nur zu zweit.

20 comments:

  1. Ich liebe den Schal / das Tuch, welches du bei diesem Outfit trägst.

    ReplyDelete
  2. schlicht, natürlich, schön!!!!

    ReplyDelete
  3. toller schal, tolle fotos, wunderbares gedicht!

    ReplyDelete
  4. ich mag das schwarze kleid sehr

    zu deinem kommentar:meine freundin wollte unbedingt dass ich ihr winterbilder mache und dann waren wir im wald und meine mama die selbst fotografin ist hat mich dann auf motive gescheucht^^leider mach ich irgendwie nicht so viele fotos aber ich habs mir vorgenommen fürs neue jahr :)
    zeig doch mal die anderen bilder von deinen boots...würde mich interessieren ;)
    einen schönen abend dir noch

    ReplyDelete
  5. I like your hair.
    The quality of these photos is unique.

    ReplyDelete
  6. omg your like a posting machine
    i'm gone for a week and i come back to sooo many new posts i now have to catch up on haha
    did i tell you i gave you an award, well if not I GAVE YOU AN AWARD haha it's on my blog
    i'm lovin the all black with the scarf really nice

    and i'm gonna follow your blog now k? coz it's just so lovely :)

    ReplyDelete
  7. su hast immer super hintergründe.. bei mir gibts so gut wie keine ruhige wand in der wg :/

    ReplyDelete
  8. your hair is just beautiful and it makes me wish i was a blond...

    ReplyDelete
  9. i love the feel of these pictures - so, so lovely. and your hair is just gorgeous xx

    ReplyDelete
  10. Leider ist das wahr...Oft nehmen wir dieses Privileg des freien Denkens, Sprechens und Handelns als selbstverständlich hin. Und beschweren uns auf diese Weise über die belanglosesten Dinge...

    ReplyDelete
  11. die bilder wie immer wunderschön. du hast so tolle haare.
    ich bin immer wieder verzaubert von dir.

    ReplyDelete
  12. Ja. Bulletproof kann ich nicht mehr hören oder nicht mehr so gern.
    Ich höre selbst eigentlich kaum Radio, ich töte meine Lieder selbst, aber das ist dann schon ok, weil man die sich dann ja nicht selbst weiter aufbrummt, wie das Radio es tun würde.
    Aber manche Sachen sterben nie. In letzter Zeit höre ich Kasabian und Fever Ray rauf und runter, das macht ihnen gar nichts.

    Das Gedicht gefällt mir sehr gut, ich habe es gleich wieder in mein Büchlein übertragen. Aber heißt es grammatikalisch korrekt nicht "die seinen"?
    Naja, in Gedichten gelten manche Regel sowieso nicht, finde ich.

    ReplyDelete
  13. I'm captivated by the movement of the fabric in the last photo. xx

    ReplyDelete
  14. von wo hast du denn das kleid? ich mag die knöpfe daran :)

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++