mélancolie

Saturday, June 20, 2009

reeds swayed by the wind


Im Schilf das weiße, eisige Zischen,
Im Wasser die schwarzen Wolkenflecken,
In meinem Hirn nisten hadernde Eulen,
Mein Blut will sich zitternd verstecken.


Max Dauthendey . 1867 - 1918

14 comments:

  1. the girl from the first picture is so lonely but seems that knows were she's going

    ReplyDelete
  2. Fantastic images! Love the second.

    ReplyDelete
  3. The photos go so perfect with the poem!
    Nice combination :)

    Kisses

    ReplyDelete
  4. heute wird dir geschrieben :)

    ReplyDelete
  5. you´re a beautiful mind.

    danke auch für deine email! also nicht in der nähe, schade drum. ;)

    <3

    ReplyDelete
  6. ich bewundere deine art zu bloggen! ich habe ein post über deinen blog gemacht ich hoff es ist für dich ok?

    hier der link: http://aurela-aurela.blogspot.com/2009/06/raben-schwarz.html

    falls du damit nicht einverstanden bist sag bescheid! ich werde es löschen

    liebe grüße

    aurela

    ReplyDelete
  7. stalks, flowers.... they take on a new dimension in fields.

    ReplyDelete
  8. aren't they? they r just outside our house :P

    ReplyDelete
  9. du könntest es sein, auf dem unteren bild, vllt. bist das du? sehr schön. das gedicht auch. ich nenne es einfach mal gedicht. den satz kenne ich von einem bild, auf dem war ein mädchen mit engelsflügen abgebildet (einen fotografie), sie hatte zum sprung aus dem fenster angesetzt. und darunter eben diese worte.

    ReplyDelete
  10. this shows the impact of the sun in pictures... the first photograph looks a bit scary while the second seems a lot happier.

    ReplyDelete
  11. ich bin begeistert.
    super schön!!

    ReplyDelete

.


© raphaela anouk
+++
all contents belong to me.
if you want to reblog something, please do not forget the credits.
+++
for any questions, write me:
raphaelaanouk@gmail.com
+++